Bobby dating site

Wegen des Windes, der damit einhergehenden Erwärmung und dem Schneefall herrschten im gesamten nördlichen Alpenkamm, im Wallis und in Nordbünden zwischen Mittwochmittag und Freitagmorgen «sehr heikle» Verhältnisse.

Im Flachland lagen die Windspitzen vorderhand zwischen 70 und 120 km/h.

Während die Front am Juranordfuss bereits vorbei ist, steht der Höhepunkt des Sturms im Mittelland und in den Voralpen rund um die Mittagszeit noch bevor.

In der Zentralschweiz brachte «Burglind» Baugerüste, Bäume und einen Lastwagen zu Fall.

Zudem wurde ein Kleinflugzeug auf dem Gelände der RUAG beim Flugplatz Buochs vom Wind auf den Rücken gelegt. Im Kanton Luzern erlitt eine Person Schnittwunden im Gesicht, weil sie in ihrem Auto sass, als dessen Frontscheibe in Brüche ging.

Rund 14’000 Kunden, vor allem im Berner Jura, im Emmental und im Oberland, mussten vorübergehend ohne Strom auskommen.

In Goldau SZ bleibt der Tierpark vorerst geschlossen.

Diverse Strassen in der ganzen Schweiz sind gesperrt.

Zudem wurden im Zugersee zwei Boote von der Boje losgerissen.

Laut Marco Stoll von Meteo Schweiz verzeichnete die Station auf dem Säntis Windspitzen von 160 Kilometern pro Stunde. Dort stürmte es mit einer Geschwindigkeit von 195 Stundenkilometern.

Wie SRF Meteo auf Twitter mitteilte, handelt es sich dabei um einen Rekord seit Messbeginn 1981.

Deshalb spricht das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung (SLF) von einer «sehr kritischen» Situation in den Bergen.

468 Comments

  1. All Adent scripts allow visitors to browse your site, watch and upload videos or photos, through a responsive interface that adapts for any screen, offering a perfect experience on desktops, laptops, tablets and smartphones.

Comments are closed.